Wer den Tag mit einem Lachen beginnt,
hat ihn bereits gewonnen.

(Cicero)

Lachen ist die beste Medizin

Lachen hilft immer … und löst Stress

Schlechte äußere Einflüsse wie z.B. Ernährung, ungesunder Lebensstil oder Umwelteinflüsse scheinen nicht die größte Gefahr für unser Wohlbefinden zu sein – nein es scheint, dass Stress die größere Gefahr ist. Sind wir gestresst, so steht unser ganzer Körper unter Spannung. Gefäße ziehen sich zusammen, wir atmen flacher, werden unbeweglicher und selbst unsere Gedanken scheinen eng zu werden. Manchmal essen und trinken wir dann gar nichts mehr oder wir essen und trinken viel zu viel.

Wir Menschen haben ganz unterschiedliche Mechanismen, um Stress aufzulösen. Für die einen ist es Bewegung. Durch lange Spaziergänge, Joggen, Radfahren, Schwimmen oder andere intensive Bewegungsaktivitäten wird viel Adrenalin abgebaut und der Kopf wird auch wieder frei. Andere kompensieren den Stress mit alternativen Aktivitäten, die das Gefühl in den Hintergrund drängen.

Wäre es am Ende jedoch nicht viel einfacher, den Stress gar nicht erst entstehen zu lassen? Humor kann hier eine Antwort sein. Nein es geht nicht um Sarkasmus, nicht um Auslachen und nicht darum, sich selbst mit seinen Bedürfnissen nicht ernst zu nehmen. Es geht darum, Ereignisse mit einem Lächeln anzunehmen als das, was sie sind – Erfahrungen. Ob eine Erfahrung schlecht, traurig oder schön ist, hängt ganz alleine an der Bewertung, die wir der Erfahrung geben.

Humor gilt als starker Stresslöser und hilft, das Leben leichter zu nehmen.

Humor sorgt dafür, dass die alltäglichen Probleme aus einer anderen Perspektive gesehen werden. Sind wir gestresst, scheint sich alles nur noch um das Problem zu drehen – es wird immer riesiger. Humor relativiert und balanciert diese Unverhältnismäßigkeit.

Was jedoch viel wichtiger ist, Humor sorgt dafür, dass wir viel lachen. Lachen stimuliert den ganzen Körper. Wir atmen freier, der Druck geht raus und die Muskeln, der Kopf und die Lungen werden aus der Starre befreit und wieder frei. Alles entspannt sich.

Relevanz findet diese Erkenntnis auch im Coaching. So habe ich während meiner Arbeit festgestellt, dass wir auf ganz unterschiedliche Weise mit den Unstimmigkeiten in unserem Leben umgehen können. Ja, manchmal ist es einfach so, dass Traurigkeit und Tränen alte Verletzungen heilen….ganz oft ist es jedoch der Humor, der die Perspektive auf die Vergangenheit ändert. Und darum geht es letztendlich. Niemand kann ungeschehen machen, was uns in der Vergangenheit verletzt hat. Wir können immer nur die Art und Weise ändern, wie wir die Vergangenheit wahrnehmen, bewerten und wieviel Platz wir in unserem gegenwärtigen Leben diesen Erlebnissen einräumen möchten.

Schaffen wir es mit einem Lächeln auf die Vergangenheit zu schauen, so sind wir frei für neue, andere und schöne Erfahrungen.

Werte machen das Leben lebenswert

Gelebte Werte machen das Leben lebenswert

Es wird viel geschrieben über die Werte und welchen Wert sie für unser Leben, eine Organisation, die Gesellschaft und das Sein haben. Werte dienen als Wegweiser, wenn es gilt Entscheidungen zu treffen.

Und doch ist es so, dass wir uns häufig gar nicht wirklich so bewusst sind, welche Werte uns im Leben den Weg zeigen. Sind es wirklich unsere Werte oder leben wir die Werte unserer Eltern weiter? Oder sind es die Werte der Gesellschaft oder ist es einfach, dass wir glauben uns den gängigen Hypes anpassen zu müssen? Tun wir das, so sind wir nicht wir selbst. Wir leben an uns selbst vorbei bzw. leben ein Leben der Anderen und wundern uns dann, dass wir unzufrieden und unglücklich sind oder uns einfach leer fühlen.

Warum ist es also so wichtig, dass wir unsere Werte genau kennen?